News & Medienecho

Neues Indoor Putting Green

Das alte Putting-Grün ist einem komplett neuen Grün gewichen! Grund für die Entscheidung war, dass das zuvor bestehende Grün über die vielen Jahre der Nutzung immer schneller wurde. Die sage und schreibe vier Tonnen Sand, die seinerzeit in die Borsten des Kunstrasens aus Amerika eingearbeitet wurden, hatten sich über die Jahre immer weiter verdichtet. Da ein solch schnelles Grün in der Natur nirgendwo in Europa zu finden ist (bei den US Open oder Masters möglicherweise vereinzelt), entsprachen die Gegebenheiten so nicht mehr dem Anspruch, in der KRAMSKI Putting Academy unter originalgetreuen Bedingungen trainieren zu können.

 

Für die neue Holzunterkonstruktion mit eingelassenen original Putt-Löcher wurde die Christ GmbH aus Heilbronn, unser langjähriger Partner im Messebau, konsultiert. Als Besonderheit wurde eine 2 Grad Steigung integriert, damit später auch das Trainieren von Breaks und Schrägen möglich ist. Bei der Teppichverlegung fiel die Wahl auf die Firma Tour Green aus Bayern. Herausforderung hierbei war, die Stöße der einzelnen Bahnen so perfekt zu realisieren, dass beim Putten keine Trennstellen sicht- und spürbar sind.

Das neue Grün hat einen Stimpmeter von 10,5-10,75, was schon in den etwas schnelleren Amateurbereich einzuordnen ist. Und – besonders wichtig – die Bälle müssen linientreu laufen, was mit dem neuen Grün zu 100 % sichergestellt ist.

 

Zur Trainingsoptimierung mit dem „KRAMSKI Pace’N’Break Master“ wurden die Locheinsätze in der hauseigenen Werkstatt auf der Drehbank passgenau bearbeitet. Die Oberfläche des Trainingstools passt sich perfekt in die obere Grünkante ein und ermöglicht so, die tatsächliche Länge der Putts zu überprüfen und gezielt zu verbessern.

 

Unser neues Indoor Green mit echtem Green-Feeling steht allen Besuchern bereit. Golfprofis, wie Dominic Foos und Allen John haben bereits begeistert getestet.